Demokratie leben in Gevelsberg

Argumentationstraining „Widersprechen! Aber wie?“

„Ausländer nehmen uns die Arbeitsplätze weg!“, „Schwule haben AIDS“ oder „Muslime sind doch alle Terroristen!“ – Solche in der Gesellschaft aufkommende Sprüche machen einen sprachlos, wenn man sie hört.Das eintägige Argumentationstraining „Widersprechen!

Aber wie?“ von „Gegen Vergessen– Für Demokratie e.V.“, dass am 14. Oktober 2017 bei der VHS Ennepe-Ruhr Süd veranstaltet wurde, vermittelte den jungen Teilnehmern nun die Möglichkeit, wie sie in solchen Situationen handeln… können. Ein Anwendungstraining für den Fall der Fälle; nicht nur in schwierigen Situationen, in jeder Lebenslage.Angeleitet von zwei ausgebildeten Coaches, die während des gesamten Trainings immer wieder praktisch argumentative Strategien und rhetorische Kniffe einsetzten, erfuhr man etwas über Vorurteile und Diskriminierungsmechanismen, analysierte menschliches Kommunikationsverhalten und setzte sich mit Beweggründen und Motiven auseinander, die hinter einem diskriminierenden Spruch stecken können.

Der Schwerpunkt des Argumentationstrainings lag aber nicht nur im Erwerb von Hintergrundwissen, man erprobte vor allem auch Strategien gegen menschenverachtende Aussagen und Handlungen. Somit wusste am Ende des Tages ein jeder, wie er seinen eigenen Standpunkt sachlich und selbstbewusst vertreten kann. Man wurde gestärkt, ein zivilcouragiertes Verhalten seiner eigenen Persönlichkeit innerhalb der Gesellschaft zu transportieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.