Demokratie leben in Gevelsberg

Christian Fuchs: Das Netzwerk der neuen Rechten

Wer sie lenkt, wer sie finanziert und wie sie die Gesellschaft verändern

Bild: Christian Fuchs

Lesung in Kooperation mit dem Förderverein der VHS Ennepe-Ruhr-Süd

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit ist ein neues und einflussreiches rechtes Netzwerk aus Stiftungen, Vereinen, Medien und Kampagnen in Deutschland herangewachsen. Seit Jahren spüren die Autoren ihm nach: seinen öffentlichen Seiten und denen, die im Dunkeln liegen. Das Buch der beiden Autoren enthüllt zum ersten Mal das ganze Ausmaß des Milieus und seine ideologischen Grundlagen, seine führenden Köpfe, seine wichtigen Zeitschriften, Verlage, Internet-Plattformen, Burschenschaften und die geheimen Finanziers. Viele Verbindungen führen zur AfD, die zum Gravitationszentrum der Strömung geworden ist. Die Autoren zeigen Aktionsformen auf sowie die internationale Vernetzung der Szene und wie die Neue Rechte versucht, die gesellschaftliche Mitte zu übernehmen. Dafür sind sie als Reporter durch Deutschland und Europa gereist und haben die wichtigsten Protagonisten der Szene getroffen. Die Erkenntnisse sind alarmierend.

Wir haben Christian Fuchs, einen der Autoren, eingeladen, die Ergebnisse der Recherchen in Gevelsberg vorzustellen. Christian Fuchs arbeitet für das Investigativ-Ressort der ZEIT. Zuvor hat er dem Rechercheverbund von NDR und Süddeutscher Zeitung angehört. Seit über einem Jahrzehnt beschäftigt er sich intensiv mit Rechtsextremismus. Er ist Gewinner des Reporterpreises, des RIAS-Preises sowie des Leuchtturms für besondere publizistische Leistungen und zählte bereits mehrfach zu den „Journalisten des Jahres“. Diese Buchvorstellung werden die Gevelsberger Journalistin und Moderatorin Christiane Tovar sowie Marc Busch, der Leiter des Jugendforums Gevelsberg, auf dem Podium als Gesprächspartner begleiten. Sie werden unter Mitwirkung des Publikums auch darüber sprechen, welche Handlungsschritte für die Situation vor Ort daraus abgeleitet werden müssen.

© Foto: Stephan Pramme





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
17 − 15 =