Demokratie leben in Gevelsberg

Die Ausstellung „Freiheit und ich“

Die von der Nemetschek Stiftung ins Leben gerufene Wanderausstellung „Freiheit und ich“ bietet Jugendlichen ab 14 Jahren sowie Erwachsenen die Möglichkeit mehr über die Bedeutung und Auswirkungen der Freiheitsrechte zu erfahren.

Sie lässt zudem auch die persönlichen Ansichten von Freiheit reflektieren. Der Blick wird dabei vor allem auf das Spannungsverhältnis zwischen der Ausübung und der Einschränkung von Freiheit gelenkt und darauf, dass im alltäglichen Zusammenleben immer auch vielfältige und oftmals widerstreitende Interessen aufeinandertreffen.

Die aktuellen Ereignisse in Europa zeigen uns, dass die so wichtigen Grundpfeiler des Zusammenlebens durchaus ins Schwanken geraten können. Terroranschläge, Krieg und defekte Demokratien machen uns Menschen nachdenklich und tauchen Selbstverständlichkeiten wie Meinungsfreiheit, Glaubensfreiheit oder Versammlungsfreiheit in ein neues Licht. Die Ausstellung „Freiheit und ich“ , die wir am 20. Oktober 2017 besuchten, lädt alle ein, sich an einer Debatte über die Freiheitsrechte zu beteiligen, die heute in Deutschland und Europa so brisant ist wie seit vielen Jahren nicht mehr.Setzt Euch mit den unterschiedlichen Aspekten von Freiheit auseinander, diskutiert gemeinsam und reflektiert Eure eigene Haltung. Mitmach-Aktionen lassen zudem Eure Meinung zu einem Teil der Ausstellung werden. Bis zum 30.10.2017 könnt Ihr noch die Wanderausstellung der Nemetschek Stiftung in der VHS, von montags bis freitags zu den normalen Öffnungszeiten, besichtigen. Ein Besuch lohnt sich!

Demokratie ist nicht selbstverständlich. Jede/r Einzelne kann aber seinen Teil zu einer vielfältigen und lebendigen Gesellschaftsordnung beitragen. Denn Werte und Rechte sowie deren konkrete Ausgestaltung müssen in einer pluralistischen Gesellschaft immer wieder neu verhandelt und vereinbart werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
23 − 10 =