Demokratie leben in Gevelsberg

Dr. Rainer Putz: „Global Player“ Regenwald

Vortrag mit anschließender Diskussion

Die Industrieländer tragen eine Mitverantwortung für die Regenwälder und deren Bevölkerung. Das gilt nicht nur im ethischen Sinne, sondern vor allem auch im Hinblick auf ihren Einfluss auf das globale Klima. Das Wissen über die Regenwälder als Genpool und über ihren Reichtum an Lebensformen steckt immer noch in den Anfängen. Es fehlen immer noch dauerhafte, wissenschaftlich fundierte und vor allem interdisziplinäre Ansätze, um die tropischen Wälder als Lebensgrundlage der lokalen Bevölkerung, aber auch als wichtigen „Global Player“ im Ökosystem der Erde nachhaltig zu bewahren.

Das Regenwald-Institut, ein Institut für angewandten Regenwaldschutz, wurde 1998 von neun Wissenschaftlern in Freiburg gegründet. Hier verbinden sich die Bereiche Agrartechnologie, Biologie, Informatik und Medizin. Das Regenwald-Institut versucht mit innovativen, wissenschaftlich fundierten und nachhaltigen Projekten die Ursachen der Regenwaldvernichtung zu bekämpfen und verwendet dabei interdisziplinäre Ansätze.

Lassen sich auf diese Weise die Interessen der indigenen und der sonstigen Bevölkerungsgruppen, die im Regenwald siedeln, wahren und fördern, und kann so der Regenwald erhalten werden? – Darüber berichtet der Diplombiologe Dr. Rainer Putz, der zum Vorstand des Regenwald-Institutes gehört.

Die Weltläden Gevelsberg und Ennepetal präsentieren an diesem Abend ausgewählte Waren aus dem Fairen Handel.

Bei schönem Wetter findet diese Veranstaltung auf einer Bühne im Park hinter der vhs statt. Bei schlechtem Wetter gilt der genannte Veranstaltungsort. Sollten Sie sich diesbezüglich unsicher sein, können Sie uns im Vorfeld gerne anrufen unter Tel.: 02332 9186-122/-112.

Foto: © Freepik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
27 − 14 =